"in falkensee zuhause"

die Grüne Stadt in Wort und Bild       

Kirchen und Schlösser  

                              im Land Brandenburg/3


Kirche in Rathenow

Evangelische Stadtkirche St. Marien und Andreas ist eine gotische Backsteinkirche in der Altstadt




Das Denkmal des Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg in der Altstadt am Hafen erinnert an die Schlacht von Fehrbellin (1675) gegen die Schweden - mit Sieg für die Brandenburgischen Truppen

Rathenow ist der Verwaltungssitz des Landkreises Havelland in Brandenburg. Die Stadt gliedert sich in fünf Ortsteile und 16 Wohnplätze mit rd. 24.000 Einwohner. 

Erste urkundliche Erwähnung in 1216.  Stadtrecht erhielt Rathenow 1295.

Seit 2013 führt Rathenow den Zusatz "Stadt der Optik". 1801 begründete Duncker die optische Industrie

 

ein Kleinod norddeutscher Kirchenbaukunst



Die Kirche bildet das Zentrum der Altstadt Rathenow. Anfang des 13. Jh. wurde die Kirche errichtet und im 15. Jh. zu einer Hallenkirche umgebaut, im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und wieder aufgebaut... Der Förderkreis bemüht sich gegenwärtig um eine Schuke-Orgel. Derzeitig  wird behelfsweise eine elektronische Orgel genutzt  


Restaurierte Fachwerkhäuser 

umgeben wie einst den Kirchplatz

Fachwerkhäuser am Kirchplatz

am Kirchplatz

Kirche in Rathenow

Eingang zur Kirche 

Portal mit schönen Verzierungen

Panorama - mit Blick auf den Altar

Seitengang - beachtenswert sind die massiven Säulen

Seitengang mit kleiner Kanzel

auf der Empore fehlt die Orgel

Blick von der Empore in den Kirchensaal

Seitenansicht der Kirche in Rathenow - ein monumentales Bauwerk, deren Ausmaße mit einem Fotoklick nicht eingefangen werden können

eine schmale Straße führt zur Kirche

 

Milow im Westhavelland

 Wo sich Havel und Stremme treffen, liegt der reizvolle Ort Milow (wendisch: Lieblingsort). Milow ist eine liebenswerte ländliche Gemeinde mit rd. 5000 Einwohner und fast 870 Jahre alt. Die amtsfreie Gemeinde Milower Land liegt im Südwesten des Landkreises Havelland in Brandenburg und inmitten des Naturparkes Westhavelland

Zur evangelischen Kirchengemeinde Milow gehören weitere fünf Ortschaften. Die Gemeinde gehört zum Kirchenkreis Nauen-Rathenow. Erbaut wurde die Kirche um 1695 - ein kleines Juwel im Brandenburgischen Land


Kirche in Milow

So einfach und schlicht die Kirche von außen wirkt, desto mehr besticht die farbige Innenausstattung. Eine Vielzahl biblischer Gestalten zieren den Innenraum... Umfassende Restaurierungen erfolgten von 1979-1983  

 Im Dreißigjährigen Krieg brannte das gesamte Dorf einschließlich der ersten Kirche ab. Ein Wiederaufbau der Kirche erfolgte erst 1695...

durch den Pfarrgarten zur Kirche

 Eingang zur Kirche...

diese Holzmalereien sind einmalig in Brandenburgischen Kirchen - kein Motiv wiederholt sich

Malerei auf Holz, Engelsfiguren mit unterschiedlichen Musikinstrumenten

Altaraufsatz aus der Zeit um 1700

der Wandschmuck erinnert an den Großen König Marcks in der Belagerung vor Bonn 1698 (Inschrift)

Kirchenschiff mit wunderschöner Ausstattung

Orgelprospekt mit halbfigürlichen Tafelbildern aus 1839

 

straßenseitige Ansicht der Kirche


 Schloss und Kirche in Klessen 

 Klessen ist seit dem 13. Jh. als Adelssitz urkundlich belegt. Markgraf Ludwig dem Römer entzog der Familie von Grieben das Lehen Klessen wegen Untreue und übergab es an Peter von Bredow. Die Familie von Bredow war danach über viele Jahrhunderte in Klessen ansässig. Nach Kriegsende wurde das Gut enteignet und anderweitig (auch als Altenheim) genutzt. Bauliche Mängel richteten an den Gebäuden großen Schaden an.

In 1999 übernahmen neue Eigentümer das Schloss und sanierten es denkmalgerecht. Wir haben durch unsere Urlaube auf dem Gut die Besitzer kennengelernt. Sie erzählten uns, dass sie sich bei der Gartengestaltung an englische Vorbilder ausrichten...

Schloss Klessen - eine Perle im Havelland - einstmals Rittergut, seit 1352 im Besitz der Familie von Bredow. Das  Herrenhaus wurde 1723 zur Dreiflügelanlage umgebaut, 1858 im klassizistischen Stil überbaut. Die Fassadenform ist heute noch sichtbar.

Nach der Wende (1990) wurde das Ensemble denkmalsgerecht restauriert, 1999 ist ein Gartenanlage dazu gekommen.

Schlosspark mit kleinem Hofladen und Café

Schloss und Garten für Besucher geöffnet - wir sind mehrmals im Jahr in Klessen und genießen Spaziergänge im Schlossgarten und der näheren Umgebung bis hin zum Klessener See  

Rosenpavillon  

Schloss Klessen

Wirtschaftshof mit Wasserturm. Hinter dem Wasserturm steht ein sehr alter Nußbaum, die Nüsse durften wir sammeln...

Wiese mit Wasserturm von 1885

"Männe"  im Schlosspark

gemütliche Sitzecke auf der Schlossterrasse

ehemaliges Pfauenhaus, heute bezaubernde Ferienwohnung - hier haben wir für ein paar Tage Quartier bezogen

ehemalige Ställe, heute Apartments







unweit des Schlosses steht die Kirche - typisch märkischer Backsteinbau aus 1698


Die Orgel von 1717 ist bestens erhalten.


Wappen und Inschrift derer von Bredow sind Stolz der Kirchengemeinde




auf der nächsten Seite spazieren wir 

durch Schlösser im Land Brandenburg

 



E-Mail
Infos