"in-falkensee-zuhause"

die Grüne Stadt in Wort und Bild    

Der Mond

Durch seine Nähe zur Erde ist der Mond der einzige Himmelskörper, bei dem man gut Oberflächenstrukturen erkennen kann. In 27 Tagen, 7 Stunden und 43,7 Minuten umkreist der Mond die Erde von Westen nach Osten. Der Mond ist am besten in der Dämmerung zu sehen, einige Tage vor oder nach Neumond. Mit dem Teleobjektiv (oder Fernglas) kann man gut die Struktur der Oberfläche erkennen.

Der Mond hat einen Durchmesser von 3476 km. Der Durchmesser der Erde ist viermal so groß. Die Entfernung Erde - Mond beträgt 20.000 - 30.000 km. Vor 4,5 Milliarden Jahren ist der Himmelskörper entstanden... (habe ich gelesen)

eine Silberschote Mond am Himmel über Falkensee

das ist keine Fotomontage!  23. September 2010, 19:58 Uhr

Das Himmelsgestirn zieht mich immer wieder in seinen Bann... 

 Mondsichel am 25. März 2015 21:02 Uhr

Mondsichel am 25. März 2015, 21:04 Uhr

Und am 28. September 2015 wird der Vollmond der Erde sogar noch 20 km näher sein, als das am vergangenen Wochenende (gemeint war hier ein WE in 2014) der Fall war! Habe ich gelesen.

das Foto ist keine Fotomontage und auch nicht mit Photoshop bearbeitet


Diese 3  Mondbilder habe ich am  27. September 2015 zwischen 19:09 und 19:12  geschossen.

 

Standort: Felder zwischen Linum und Flatow im Fehrbelliner Land (Havelland)

Die Mondfinsternis zu sehen, war mir nicht möglich - nirgendwo in der Umgebung haben wir einen günstigen Standort gefunden



 

 Fotografiert mit Canon Zoom 400, ohne Stativ.

Obwohl das Objektiv mit einen Stabilisator ausgerüstet, ist ein leichte Unschärfe nicht zu vermeiden, das Objektiv liegt schwer in der Hand, 2 kg!

  

24. Dezember 2015


leicht mit fotoshop berbeitet

 Auszug aus dem Mondkalender:

Der Mondkalender für den Dezember 2015 kündigte für den 25.12. Vollmond an...

Der Vollmond ist...für die nächsten zwei Jahre der nördlichst-mögliche Vollmond. Er wird die Winterlandschaft in den Nächten um den ersten Weihnachtstag deshalb etwas heller als sonst erleuchten.

Fotografiert mit Canon  200mm, EFS Lichtfaktor 2,8 USM plus Extender EF 2X III, ohne Stativ

gespannt verfolgte ich den fast Vollmond am 24.12. 2015  ab ca. 18:48  bis 18:57 Uhr



Am Abend des 24.12. schoben sich am Himmel immer wieder dicke Wolkenberge zusammen, die ab und an den Mond freigaben. Das grell-weiße Licht des Mondes verlieh dem Himmel über unserer Straße  ein mystisch-märchenhaftes Aussehen...

Das Himmelsspektakel wurde alsbald durch eine geschlossene Wolkendecke beendet...

 Am 25.12., dem eigentlichen Vollmond, war über Falkensee der Himmel völlig bedeckt

Mond mit goldfarbenen Hof am 19. Juni 2016 um 22:33 Uhr - ein Flugzeug fliegt "über den Mond"

ich bin ungewollt mit der Kamera "verrutscht"...(Foto am 19. Juni 2016, 22:33Uhr) 

mit Tele 300 aufgenommen (ohne Stativ)

Vollmond am 19. Juli 2016,  22:29 Uhr

Vollmond am 27.02.2021, 19:56 Uhr

 

Supermond am 14. November 2016 über Falkensee/Schönwalde

"Als „Supermond“ bezeichnet man eine Kombination zweier Ereignisse am Himmel. Erstens bewegt sich der Mond nicht auf einer runden Kreisbahn um die Erde, sondern auf einer Ellipse, einem gequetschten Kreis. Daher gibt es auf seiner Bahn Punkte, die näher, und solche, die ferner zur Erde liegen." (Quelle: Internet) Dieser Vollmond ist der größte seit 70 Jahren. Er steht der Erde sehr nahe - in einer Entfernung von 356.509 Kilometern!!

 um 18:05 Uhr stieg der Mond über dem Waldrand von Schönwalde auf

 

Standort: Freies Feld kurz vor Schönwalde, die Bäume erscheinen sehr nahe, bedingt durch das Tele-Objektiv 

18:10 Uhr

18:18 Uhr

gegen 18:45 Uhr ist der Mond sehr hell...

Mond über Falkensee  - Bäume verdecken die Sicht

Fotografiert mit Tele 400 u. Stativ. Die hohe Lichtempfindlichkeit meines Objektivs  gab den Mond nur als helle Scheibe wieder.

Ich habe dann mit Blitz fotografiert und die schöne gelbe Farbe eingefangen, allerdings wurde die Umgebung durch den Blitz nicht ausgeleuchtet.

 

Supermond  für den 31. Januar 2018 wurde wieder eine Mondfinsternis mit Blue Moon (Supermond) angekündigt.

Die Wetteraussichten für unseren Standort "vermiesten" uns den Blick auf den Supermond:  Bewölkt mit Regenschauer...

Einen Tag zuvor, am 30.01.2018, um 18:25 Uhr zeigte sich der Mond über Falkensee in dieser Schönheit...



Fotografiert mit Tele 300, ohne Stativ, ich habe die sogenannte "Blaue Stunde" verpasst. Um die Umgebung auch einzufangen, war es schon zu dunkel... Am 1. Februar bin ich erneut auf der Suche nach einem freien Standort gewesen, um den Supermond zu fotografieren  - vergeblich 


 

 nächste Seite:  Mondfinsternis

 

E-Mail
Infos