"in-falkensee-zuhause"

die Grüne Stadt in Wort und Bild    

Falkenhagener See - 

                                    ein Kleinod inmitten der Stadt


Sonnenuntgergang am See



Die Wetterlage versprach einen schönen Sonnenuntergang - ich fuhr mit dem Rad zum See und wollte von dem einzigen Steg aus fotografieren... der Steg war besetzt- die beiden Berliner Angler räumten mir aber ein Plätzchen ein.. den Plastikköder-Fisch haben wir dann gemeinsam in Position gebracht.

(Das Bild hat Google bereits abgegriffen)

Stichkanal

Der Falkenhagener See hat meistens zu niedrigen Wasserstand und wird daher durch ein fast 4 km langes unterirdisches Stahlrohr mit Wasser aus dem Havelkanal gespeist.
Viele heimische Fischarten leben im See: Hecht, Zander, Karpfen.
Schwäne, Haubentaucher, Stock- und Tafelenten, Teichrohrsänger, Ringelnattern, Eisvögel und Graureiher haben den See für sich entdeckt.
Einst gehörte der Falkenhagener See der Familie Ribbeck. Die Gemeinde Falkenhagen kaufte den See aber zurück... Über ein Seekonzept wird des Öfteren diskutiert...
Die Grundstücke um den See herum sind begehrt, trotz der hohen Grundstückspreise... Wanderer und Naturfreunde haben nur an wenigen Stellen Zugang zum See...
Beide Seen sind durch einen Stichkanal miteinander verbunden und bilden ein geschlossenes Gewässer. Ein Landschaftsschutzgebiet umschließt die beiden Seen.


Rund um die Gaststätte am See

Gaststätte am See 

schöner Blick vom Garten auf den See

Tretboote-Verleih

Blick auf die Zelte das "Eisemporio"

kleiner Pavillon mit Spielplatz

Sommer am See

Wanderweg am See  

Stockenten


 die Pandemie hat den Aufenthalt am See eingeschränkt

 

Spielplatz und Aufenthaltszone sind gesperrt (März 2020)

Menschenleer - an der kleinen Brücke - 

Foto März 2020

Nachmittags am See - Spaziergänger sind nur vereinzelt anzutreffen - jeder macht um jeden einen großen Bogen (wegen der Corona-Ansteckungsgefahr)


winterlicher Rundgang um den See 

 

zugefrorener Stichkanal

leichte Eisdecke

Eisschollen

dicke Winterwolken über dem See, kurz vor 15 Uhr

Grundstücke am See sind begehrt...


Seeansichten

Blick auf die Gaststätte mit dem "Eis Emporio" und dem Spielplatz

Immer wieder finden sich Gäste (meistens Berliner) am See ein, die an sommerlichen Wochenenden kleine Zelte am See aufschlagen und das Grillen mit musikalischer Begleitung genießen - das Wochenende wird zum Fest...  Das wäre  alles kein Problem., wenn...

...wenn die Gäste ihren Müll mit nach Hause nehmen oder in die bereitgestellten Mülleimer entsorgen würden. 

Nein, der Mist bleibt liegen und die Stadt Falkensee muss aufräumen und entsorgen. Haben diese Grillexperten kein Gewissen - ist ihnen das nicht peinlich, wenn andere ihren Dreck entsorgen? 

Inzwischen ist das Grillen am See verboten. Auch in 2021 hat die Stadt Falkensee  wiederholt  Kontrollen durchgeführt und die Bürger auf das Grillverbot hingewiesen - einige können es nicht lassen, zumal auch Waldbrandwarnstufen darauf hinweisen.

Hoffen wir auf eine schöne entspannte Sommerzeit am Falkenhagener See...


 nächste Seite  Sandbirken am See 

E-Mail
Infos