in Falkensee zuhause

Falkensee und das Havelland in Wort und Bild

Förster-Stauden

"Wenn der Garten schläft, arbeitet der Teufel!"

"Wer mit seinem Garten schon zufrieden ist, hat ihn nicht verdient!"

 Zitate von Karl Förster, die auch meine Maxime sind - sehr zum Leidwesen meines Mannes...



In einem Flyer kann man lesen, dass der Garten von Karl Förster einer der meistbesuchten Privatgärten Deutschlands ist. Wir sind jedenfalls sehr oft hier und erfreuen uns an der Blüten- und Staudenvielfalt. Jeder Besuch des Gartens endet mit dem Erwerb neuer Stauden. Rittersporn ist immer dabei...

Karl Förster (1874-1970) betrieb seit 1910 seine Staudengärtnerei in Potsdam-Bornim. Die Gärtnerei firmiert heute unter "Förster-Stauden". 

Das Anwesen Karls Försters verwaltet die Stiftung Denkmalschutz. 

Karl Förster hat moderne Gartengeschichte geschrieben. Die Kombination von Gräsern, Stauden und Gehölzen bieten ein ganzjähriges Gartenerlebnis.

 

 Blick auf das Wohnhaus  vom Senkgarten aus gesehen

das Wohnhaus, hier lebte und arbeitete der Staudenzüchter und Gartenpionier Karl Förster

 

 

 

Bäume, Bodendecker, Stauden - alles darf wachsen...

Gräser begleiten Astern, Sonnenhut, Rosen und Rittersporn -

Rote Dahlien beleben das Staudenbeet mit Funkien und Phlox

Die grüne Oase mit den beiden weißen Bänken ist für Besucher tabu...

Helle Gräser vor dem braunen Naturstein sind ein ganz besonderer Blickfang - (dieses Gras wächst auch bei uns in voller Sonne vor einem Baumstumpf )

Steinbrech, Sonnenröschen, Blaukissen blühen am Wegrand

dieser Bereich ist für Gäste tabu

am Haus steht ein Faulbaum-Baum in voller Blütenpracht

Blick in den Senkgarten -   am Hang blüht das Kirchbäumchen und in der Senke bunte Tulpen... 

Himalaja-Päonie. stark verholzend

... und Päonien in rosa, weiß und dunkelrot 

unser Besuch im Förster-Garten (Mai 2015) war wieder ein Einkaufserlebnis...

ebenso im Frühjahr 2016...

Waldanemone für den Schattengarten, Herbstastern, Akelei und eine hellblau blühende Jakobsleiter für den sonnigen Vorgarten.... Die Pflanzenvielfalt verleitet ... die Arbeit folgt auf dem Fuß... 

 

 

 Wir haben von jedem "Förster-Garten-Besuch"  immer wieder neue Anregungen mitgenommen und in unserem Garten, entsprechend der örtlichen Gegebenheit, umgesetzt.

Die Gestaltung eines Schattengartens mit blühenden Pflanzen schien uns vor Jahren noch unmöglich zu sein.  Im "Förster-Garten" fanden wir die Lösung...

 

 

Der Verkauf von Bäumen, Stauden, Kräuter usw. erfolgt auf einem Gelände in der Nähe des "Förster-Gartens"  -  Parkplätze sind genügend vorhanden.


 

 

 

nächste Seite: Brücken